werd` aktiv im Kollektiv...

Aktuelle Bilder

Das Kollektiv sucht

Blau-Weisse Rechtshilfe

Spielberichte März 2010

SV Bad Aussee - FC Blau Weiss Linz 0:2

30. 03. 2010 - 19:00
Einen holprigen, wenngleich auch verdienten, 2:0 Auswärtssieg gab es im Nachtragsmatch gegen den Tabellenletzten aus Bad Aussee. Während Treffer Nummer 1 sogar noch von einem Gegenspieler beigesteuert werden musste, machte Nikolov in Minute 83 dann alles klar. Summa summarum wurde die Pflichtaufgabe also erfüllt – gegen Pasching am kommenden Samstag wird aber wohl eine Schippe mehr nötig sein… Auf den Rängen diesmal auch wieder ordentlich was los. Etwa 30 Sangeswillige trieben ihre Elf über 90 Minuten lang gut nach vorne. Dazu sorgten einige Fahnen und Doppelhalter stets für etwas Optik. (Linzer Blauhelme 03)3 Punkte auf WAC-St.Andrä aufgeholt...nur noch 6 Punkte zurück...
 

FC Blau Weiss Linz - SC St. Stefan 2:0

26. 03. 2010 - 19:00
So wie es der Wetterbericht vorher gesagt hatte, kamen kurz vor Spielbeginn heftige Windböen auf. Diese machten beiden Mannschaften auch zu Beginn des Spiels etwas zu schaffen. Blau Weiß Linz fand besser ins Spiel und schaffte sich somit eine leichte Feldüberlegenheit. Doch wirkliche Chancen waren Mangelware. Entweder machte der Wind oder die gegnerische Abwehr, so manche Möglichkeit, zu nichte. Gefährlicher wurde es da schon bei Eckbällen. Durch so einen gefährlich aufs kurze Eck gezirkelten Eckball entstand auch das 1:0. Marco Koll stand Goldrichtig und konnte die hereingabe von Svetozar Nikolov mit einem gefühlvollen Kopfball ins Tor lenken.
 
 
Jubel im Donauparkstadion. Nun war der Bann gebrochen. Kurz vor der Pause dann sogar das 2:0 für unsere Kicker. Nach einem Foul im Strafraum gab es Elfmeter und Andreas Tiffner verwertete diesen trocken zur 2:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel etwas offener. Doch keinen der beiden Mannschaften sollte in diesen 45 Minuten ein Tor gelingen. Somit blieb es bei dem 2:0 Heimerfolg. Die Stimmung im Block kann an diesem Abend als recht gut bewertet werden.(Sparkle BW-Urtypen)durch das 0:0 von WAC-St.Andrä gegen Pasching auf beide 2 Punkte aufgeholt...nur mehr 4 Rückstand auf WAC und punktegleich mit Pasching...

FC Blau Weiss Linz - Union St. Florian 0:0

13. 03. 2010 - 14:00
Erstes Spiel in der Frühjahrsmeisterschaft. Bei sehr bescheidenen Wetter und Temperaturen um den Gefrierpunkt kamen unsere Mannen über ein Unentschieden nicht hinaus! Dabei begann das Spiel auf unserer Seite recht flott und es wurden bereits in den Anfangsminuten einige gute Möglichkeiten herausgespielt. Doch mit Fortdauer des Spieles merke man unserer Mannschaft die strapazen vom Cuphit am Mittwoch doch noch sehr an. Mit Eder, Wawra und Arapovic fehlten uns drei Stammspieler, die mit ihrer Kreativität das Spiel noch in die richtige Richtung leiten hätten könnten. So blieb unser Spiel in Hälfte zwei sehr durchschaubar und es gelang gegen die doch eher defensiv stehenden Florianer kein zählbarer Erfolg. Als bessere Mannschaft muss man sich nun mit dem mageren Punkt vor eigenem Publikum zufrieden geben. (Sparkle BW-Urtypen)wenigstens auf Pasching konnte ein Punkt aufgeholt werden...
 

FC Blau Weiss Linz - SK Rapid Wien 1:2

10. 03. 2010 - 19:00
Eine 1:2 Heim-Niederlage gab es im ÖFB-Cup Achtelfinale gegen Rapid Wien. Obwohl unsere Elf durch ein Traumtor von Nikolov mit 1:0 in Führung - und mit diesem Vorsprung sogar in die Pause - gegangen war, war der Rekordmeister aus der Bundeshauptstadt dennoch ein um eine klare Nummer zu grosser Prüfstein. Respekt dennoch an die Mannschaft, die einen aufopferungsvollen Kick lieferte und unsere wunderbaren Farben würdig vertrat.
 
 
Und selbiges kann man auch von der Leistung auf den Tribünen behaupten. 90 Minuten lang wurde die eigene Elf lautstark nach vorne getragen, und so gleichzeitig auch an `gute alte Zeiten` im Gugl-Oval erinnert. Als optische Einlagen gab es zudem zu Matchbeginn – vom Stahlstadt Kollektiv – einen Banner unter dem Motto `DER TRADITION VERPFLICHTET` samt knapp 500 blau-weiss karierter Fahnen. In Halbzeit zwei wurde danach noch das neue Pyrotechnikgesetz thematisiert, ein Banner `PYROTECHNIK IST KEIN VERBRECHEN` sowie mehrere Spruchbänder (zB: In Schladming `geil`, beim Fuasboi `brutal` – Leidln wochts auf, des is ned normal) sprachen diesbezüglich klare Worte.
 
 
Nun gilt es den Aufschwung (Immerhin 6.500 Anhänger fanden bei eisiger Kälte den Weg auf die Gugl - mit Abstand die meisten Zuschauer aller Cup-Achtelfinalpartien dieser Saison!) mit in die am Samstag beginnende Meisterschaftsrückrunde zu nehmen, um eventuell doch noch das eine oder andere Wort im Titelkampf mitsprechen zu können…(Linzer Blauhelme 03)6500 Zuschauer um 3500 !!!
 
mehr als einen Tag zuvor das andere Städteduell Linz-Wien...

Offizielles Forum

Kontakt

Saison-Statistik

We ain't no hooligans

 
stahlstadt-kollektiv.at | © 2012 - 2019 Michael Retzer | Kontakt | Sitemap | Impressum | Mobile Ansicht