werd` aktiv im Kollektiv...

Aktuelle Bilder

Das Kollektiv sucht

Blau-Weisse Rechtshilfe

Spielberichte Mai 2010

FC Blau Weiss Linz - FC Wels 4:1

28. 05. 2010 - 19:00
DANKE SAMIR!! Das Heimmatch gegen die abstiegsbedrohten Welser stand klar im Zeichen des Donaupark-Abschieds von Kapitän Samir Gradascevic. So gab es neben, über das ganze Match stetig aufflammenden Gesängen, vor Spielbeginn auch noch einen kleinen Banner vom Fanblock sowie eine Ehrung von Vereinsseite her.
 
 
Das Match dann ganz nach dem Geschmack des sehr gut gestimmten Fanblocks - am Ende gab es gar einen klaren 4:1 Heimsieg gegen die unsympathischen Messestädter. Für die königsblauen Treffer sorgte neben Fabian Paschl. Dario Jelcic, welcher sich gleich drei Mal in die Schützenliste eintrug. Zahlreiche Fahnen gepaart mit über das Match hindurch immer wieder brennendem Pyro untermalten dazu den guten Gesangsauftritt auf den Rängen würdig. (Linzer Blauhelme 03)DANKE SAMIR für 11 1/2 Jahre Treue!!!

SK Sturm Graz Amateure - FC Blau Weiss Linz 1:1

25. 05. 2010 - 19:00
Durch das 1:1 im Auswärtsspiel bei den Sturm Amateuren sind nun alle Titelträume zerplatz. WAC/St.Andrä setzte sich auswärts mit 4:2 gegen den FC Wels durch. Der Rückstand, vor den beiden letzten Runden, beträgt nun unaufholbare 7 Punkte. Mit etwa 20 Minuten Verspätung traf der Luxusbus der mitgereisten Linzer Fans in Kulmberg ein. Grund war ein Stau auf der Autobahn. Im Bus war man, dank Handys, bestens über den Spielverlauf Informiert. Somit erfreute man sich über den frühen Führungstreffer von Marco Koll in der 13`ten Minute. Zuvor traf Dario Jelcic leider nur die Latte (6.). Die Führung sollte allerdings nicht von langer Dauer sein!
 
 
Auf den Weg ins Stadion hörte man die junge Grazer Mannschaft jubeln. Ausgleich in Minute 23.
 
 
Endlich am Platz angekommen, positionierte man sich Außerhalb des Platzes. Doch durch ein, ja schon fast unmoralisches Angebot, betrat man dann doch das Innere des `well welt` Stadions in Kulmberg.
 
 
Durch die Schilderung des Spielgeschehens, durch individuell angereiste Linzer Fans, wäre eine höhere Führung durchaus legitim gewesen. Doch abrupt bei der Ankunft des Auswärtsbusses, kamen die Gastgeber nun besser ins Spiel. Es entwickelte sich eine flotte und offene Partie. Beide Mannschaften versuchten nun eher das Glück bei Distanzschüsse zu finden. Gefährliche Chancen vor dem gegnerischen Tor, waren somit eher Mangelware. Bis zur Pause gab es keinen Treffer mehr.
 
 
Die zweiten 45 Minuten sollten dann nicht viel anders verlaufen. Das Tempo der ersten Halbzeit konnte nun nicht mehr erreicht werden, aber Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden gab auf beiden Seiten. Nikolov musste sich dann seinem Schicksal geschlagen gebe, als er zweimal nur das Aluminium traf. Insgesamt also bereits zum dritten Male in diesem Spiel. Die weiteren Aktionen verliefen dann allesamt im Sand. Somit musste man sich mit einer durchwachsenen Leistung mit einen Unentschieden und der Gewissheit um den weiteren Verbleib in der Regionalliga zufrieden geben.
 
 
Fazit: Sehenswerte Kombinationen und gute Möglichkeiten wechselten sich mit Abspielfehlern und ein paar Unaufmerksamkeiten in der Abwehr ab. (Sparkle BW-Urtypen)jetzt ist es amtlich: mindestens noch ein Jahr Regionalliga...

FC Blau Weiss Linz - SAK Klagenfurt 2:1

21. 05. 2010 - 19:00
Einen 2:1 Heimsieg gabs im Heimmatch gegen den SAK Klagenfurt. Nachdem der Schiedsrichter den Gästen mit einem Elferpfiff noch zur zwischenzeitlichen Führung verhelfen konnte, drehte die königsblaue Elf durch zwei Tiffner Tore das Match noch.
 
 
Supportmässig mühte sich – wie mittlerweile gewohnt - auch diesmal wieder ein kleiner Pulk Leute ab, zu 90 Minuten Dauersupport reichte es aber auch heute nicht. Ein neues Lied, von Minute 75 bis zum Schluss durchgängig und auch mitunter schön laut gesungen, vermochte aber noch mal frischen Wind in den Donaupark zu bringen – gut so! (Linzer Blauhelme 03)rechnerisch ginge es sich noch immer aus...

FC Blau Weiss Linz - WAC/St. Andrä 2:1

15. 05. 2010 - 16:00
Endlich wieder einmal volle drei Punkte. Im direkten Duell um den Aufstieg konnte sich unsere Mannschaft mit 2:1 durchsetzen. Danke an die 19 Regensburger Jungs für ihren gesanglichen Einsatz!
 
 
Gleich zu Beginn eine erste Möglichkeit für unsere Mannschaft. Dies war der Startschuss zu einem guten und flotten Regionalliga Spiel. In den ersten Minuten entwickelte sich somit bereits ein offener Schlagabtausch. David Wimleitner zeichnete sich in dieser Phase mit hervorragenden Paraden aus. In der 19. Spielminute die Führung für Blau Weiß. Stefan Rabl verwertet nach einem gefühlvollen Heber von Gradascevic und einer tollen Kopfballvorlage von Tiffner zum 1:0. Jubel im Donauparkstadion. Nun wollte unsere Mannschaft mehr, doch auch die Gäste kamen weiterhin zu ihren Möglichkeiten. Bis zum Pausenpfiff sollte aber kein weiterer Treffer mehr fallen. Durch zwei Verletzungen musste Trainer Adam Kensy bereits früh im Spiel Einwechslungen vornehmen. Nach der Halbzeit dann ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins. Blau Weiß mit der ersten Möglichkeit und auch in weiterer Folge waren unsere Burschen sehr bemüht. Diese Bemühung sollte sich auch in der 60. Minute bezahlt machen. Svetozar Nikolov traf nach einem Freistoß von Thomas Eder, zum vielumjubelten 2:0. Doch dieser Treffer sollte nicht der letzte in diesem Spiel sein. WAC/St. Andrä blieb weiterhin gefährlich. Nach 70 Minuten konnten unsere Spieler leider nicht mehr ganz soviel dagegen setzen. Und St. Andrä drängte auf den Anschlusstreffer. In Minute 73 war es dann leider soweit. Der an der Torlinie stehende Tino Wawra konnte den, nun doch auch verdienten, Treffer der Gäste leider nicht verhindern. Thomas Pirkner trug sich somit in die Torschützenliste ein. Die restlichen Minuten waren dann geprägt von kleineren reiberein. Blau Weiß kam nun nur mehr durch Konter in den gegnerischen Strafraum, während die Gäste nun alles nach
 
 
vorne warfen. Doch am Spielstand änderte sich nichts mehr und somit blieb es am Ende beim 2:1-Sieg für Blau Weiß Linz. (Sparkle BW-Urtypen)theorethisch wäre der Relegationsplatz noch möglich...

SC Weiz - FC Blau Weiss Linz 3:0

12. 05. 2010 - 19:00
Eine weitere Auswärtsschlappe gab es im Match gegen den SC Weiz – und das obwohl das Team diesmal endlich wieder so auftrat wie man es von einer königsblauen Mannschaft erwartet: mit Einsatz, Kampfgeist, und Siegeswillen. Dass es schlussendlich doch nicht gereicht hat liegt zum einen an zwei Aluminiumtreffern sowie der leider sicher auch noch immer vorhandenen gewissen Unsicherheit.
 
 
Supportmässig mühte sich ein Kleinsthaufen eine Zeit lang redlich ab, danach wurde es nur noch ab und an laut. Ein paar Fahnen sorgten als optische Ergänzung noch für etwas Aufputz. (Linzer Blauhelme 03)nach dem 4:1 Sieg des WAC/St. Andrä ist das Thema Aufstieg endgültig erledigt...
 

FC Blau Weiss Linz - ASK Voitsberg 1:1

07. 05. 2010 - 19:00
Und täglich grüßt das Murmeltier. So oder so ähnlich kann man den Spielplan der Regionalliga Mitte, aus Sicht unserer Mannschaft, in Augenschein nehmen. Die gesamte Saison, außer dem Spiel gegeneinander, spielt unsere Mannschaft nun schon gegen den Vorrundengegner des WAC/St. Andrä. In der nun fälligen 24`ten Runde war dies natürlich auch wieder der Fall. Mit dem ASK Voitsberg kam nun eine Mannschaft in den Donaupark, die sich vorige Runde gegen den WAC/St. Andrä klar mit 3:0 durchsetzen konnte. Gestärkt durch diesen Sieg kamen die Gäste auch mit breiter Brust nach Linz.
 
 
Das Spiel verlief in den ersten Minuten ziemlich ausgeglichen. In der 22. Spielminute gingen die Gäste in Führung. Gegen einen alleine heranstürmenden Voitsberger war David Wimleitner im Tor machtlos. Kollektives entsetzen im Donauparkstadion. Noch in den ersten 45 Spielminuten konnten unsere Götter den Ausgleich erzielen. Svetozar Nikolov gelang in der 36. Minute der zu diesem Zeitpunkt auch verdiente Treffer zu 1:1. Sein Freistoß passte genau ins linke Eck. Durch den in dieser Saison bereits öfters gezeigten Freistoßtrick, gab es keine Abwehrchance für den Voitsberger Schlussmann. Mit einem Unentschieden und einem etwas verhaltenen Auftreten der gesamten Blau Weißen ging es in die Pause.
 
 
Die zweiten 45. Minuten waren dann spielerisch etwas besser. Doch von kontrollierter Offensive war auch in diesem Spiel nichts zu sehen. Beide Mannschaften kamen nur selten vor das gegnerische Tor. Somit verstrich die zweite Halbzeit ohne ein weiteres Tor. Nach 90 Minuten Pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und man musste sich mit einem mageren Unentschieden zufrieden geben!
 
(Sparkle BW-Urtypen)WAC/St. Andrä auch nur Unentschieden; 5 Punkte zurück...
 

Offizielles Forum

Kontakt

Saison-Statistik

We ain't no hooligans

 
stahlstadt-kollektiv.at | © 2012 - 2020 Michael Retzer | Kontakt | Sitemap | Impressum | Mobile Ansicht